Kleiner Preis für viel Wohnfläche in Beberstedt
Zimmer: 6 Bäder: 1 Grundstücksfläche: 294,00 m² Wohnfläche: 166,00 m² Anzahl Stellplätze: 2.00 Heizung: Ofenheizung Baujahr: 1922

Beschreibung

Dieses komplett sanierungsbedürftige Wohnhaus befindet sich in Beberstedt und könnte für eine junge Familie nach Umbau ein tolles Zuhause werden. Platz ist genug! Seien Sie mutig und machen Sie etwas daraus! Das Gebäude wurde im Jahr 1922 erbaut, dem Baujahr entsprechend sind die Sanierungsmaßnahmen durchzuführen. (Elektro aus DDR-Zeiten, Bad mit Badeofen, alte Fenster, keine Zentralheizung vorhanden, nur das Dach wurde im Jahre 2003 erneuert. Es ist eine sanierungsbedürftige Doppelgarage auf dem kleinen Grundstück vorhanden. Der Blick aus dem Obergeschoss ist idyllisch, warten Sie nicht lange und vereinbaren einen Besichtigungstermin, wenn Sie keine Angst vor großen Baumaßnahmen und Vorstellungskraft haben!

Beberstedt befindet sich mit seiner Gemarkung auf der oberen Südabdachung des Dün ungefähr 11 Kilometer nördlich von Mühlhausen. Geologisch liegen meist Böden der Muschelkalkverwitterung vor. Die höchste Erhebung ist der Hellborn (493,4 m) nördlich von Beberstedt. Die Landesstraße 2043 verbindet den Ort mit den umliegenden Gemeinden.
Im März 1191 wurde das Dorf erstmals urkundlich erwähnt.[1] Eine frühere Besiedlung durch Angehörige des Volksstammes der Angeln wird angenommen. Der Name könnte als Stätte eines Bebo gedeutet werden.[2]

Über Jahrhunderte war der Ort trotz ungünstiger Boden- und Klimabedingungen durch die Landwirtschaft geprägt. Ab dem 18. und 19. Jahrhundert kamen verschiedene Handwerkszweige und kleinere Betriebe der Weberei und Zigarrenfertigung hinzu. Der Ort gehörte ursprünglich zum kurmainzischen Eichsfeld. 1802/03 kam er mit diesem zu Preußen. Beberstedt gehörte von 1807 bis 1813 zum Kanton Dingelstädt im Königreich Westphalen und von 1815 bis 1945 zum preußischen Landkreis Mühlhausen i. Th., welcher dann dem Land Thüringen angegliedert wurde. Von 1913 bis 1947 war Beberstedt an die Bahnstrecke Silberhausen-Hüpstedt mit einem eigenen Bahnhof angeschlossen. Mit 760 Einwohnern ist der Ortsteil Beberstedt zweitgrößtes Mitglied im Gemeindeverband.

Am 1. Januar 1994 schlossen sich die Gemeinden Beberstedt, Hüpstedt und Zaunröden zur neuen Gemeinde Dünwald zusammen. Quelle: Wikipedia

Es liegt ein Energiebedarfsausweis vor.
Dieser ist gültig bis 11.10.2028.
Endenergiebedarf beträgt 305.70 kwh/(m²*a).
Wesentlicher Energieträger der Heizung ist Öl.
Das Baujahr des Objekts lt. Energieausweis ist 1922.
Die Energieeffizienzklasse ist H.

Weitere Eigenschaften

Etagenanzahl: 2,0 Courtage: 2.975 € inkl. MwSt. Anzahl Außenstellplätze: 2 Anzahl Garagenstellplätze: 2 Nutzfläche: 80 m² Zimmer: 7,0 Wohneinheiten: 1.00 Befeuerung: Öl Stellplatzart: Garage, Freiplatz Zustand: renovierungsbedürftig Energieausweis-Art: Bedarf Engergieausweis gültig bis: 11.10.2028 Endenergiebedarf: 305,70 kWh/(m²*a) Energieeffizienzklasse: H Jahr der energetischen Sanierung: 1922 Primärenergieträger: OEL Energieausweis-Jahrgang: ab Mai 2014 Distanz zum Flughafen: 70,0 km Distanz zum Fernbahnhof: 15,0 km Distanz zur Autobahn: 20,0 km Distanz zu Bushaltestelle: 3,0 km Distanz zum Kindergarten: 1,0 km Distanz zur Grundschule: 3,0 km Distanz zur Realschule: 15,0 km Distanz zum Gymnasium: 15,0 km Distanz zum Zentrum: 1,5 km Distanz zu Einkaufsmöglichkeiten: 3,0 km Immobilie ist verfügbar ab: nach Vereinbarung

Ihre Anfrage zu diesem Objekt:

Ihr Name *

Ihre E-Mail-Adresse *

Ihre Nachricht




Datenschutz

Zum Absenden bitte zustimmen!

Mit dem Inhalt der Datenschutzerklärung bin ich einverstanden.

Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.

Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an info@vr-immoprofi.de schicken.


* Dies ist ein Pflichtfeld, bitte ausfüllen.